Home » Artikel

Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Die Stadt Rüsselsheim sucht weitere Integrationslotsinnen und -lotsen

Zur Verstärkung der ehrenamtlichen Integrationslotsinnen und Integrationslotsen sucht die Stadt Rüsselsheim weitere interessierte Personen.

Für die neue Qualifizierung, die am 22. September 2015 starten wird, werden besonders Freiwillige gesucht, die neben Deutsch romanische oder osteuropäische Sprachen sprechen. Aber auch Ehrenamtliche, die Türkisch, Arabisch oder Berberisch beherrschen, werden weiterhin gesucht.


In diesem Netzwerk der Integrationslotsinnen und Integrationslotsen, das vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration gefördert wird, engagieren sich gleichermaßen Menschen mit und ohne eigenen Migrationshintergrund. Wer auf andere Menschen zugehen, einen respektvollen Umgang auf Augenhöhe pflegen und sich zudem ehrenamtlich betätigen möchte, der kann sich für den neuen Lehrgang anmelden.

Die Qualifizierungsmaßnahme, die von den Kooperationspartnern Frauenzentrum und Kinderschutzbund durchgeführt wird,  beinhaltet das Vermitteln von sozialen und kommunikativen Kompetenzen für interkulturelles Handeln. Außerdem erhalten die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wertvolle Kenntnisse und Hintergrundwissen über Orts- und Stadtteilstrukturen, relevante gesetzliche Bestimmungen sowie über örtliche Institutionen, Behörden, Beratungs- und Anlaufstellen in Rüsselsheim. Der Kurs ist dienstags an zehn Abendterminen vorgesehen.

Anschließend helfen die zertifizierten Integrationslotsen Neuzuwanderern bei der Orientierung in einer für sie fremden Umgebung und unterstützen schon länger hier lebende Migranten/innen und Spätaussiedler/innen. Sie helfen mit Rat und Tat im Alltag, unterstützen in Wort und Schrift beim Umgang mit Behörden, vermitteln an professionelle Einrichtungen und informieren über soziale, politische und kulturelle Strukturen in der Stadt. Alle aktiven Integrationslotsen erhalten für ihre Einsätze eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 5,- Euro pro Stunde.

Das Interkulturelle Büro, das Frauenzentrum und der Kinderschutzbund laden gemeinsam mit den aktiven Integrationslotsen/innen zu einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, den 10. September, um 18:00 Uhr, in den kleinen Sitzungssaal des Rathauses, Eingang Faulbruchstraße, ein.

Wenn Sie Interesse an einer Qualifizierung und einem Einsatz als Integrationslotse oder Integrationslotsin haben, melden Sie sich direkt beim Interkulturellen Büro, Mainzer Straße 9 1/10, Tel. 06142/ 83-23 67, E-Mail: integrationsaufgaben@ruesselsheim.de