Home » Artikel

Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Mitarbeit beim WEISSEN RING

Die ehrenamtliche Mitarbeit beim WEISSEN RING

Unsere  Arbeit  erstreckt  sich  auf  die  Bereiche  Opferbetreuung, Öffentlichkeitsarbeit  und Vorbeugung, wobei die Opferbetreuung im Vordergrund steht. Die  Betreuung von Opfern erfordert  Einfühlungsvermögen, eigenes Engagement, Eigeninitiative und die Fähigkeit zuzuhören. Neben vielen persönlichen Gesprächen ist der Kontakt zu Behörden und Ämtern Bestandteil unserer Hilfe.


Sie erhalten die Möglichkeit selbstständig und eigeninitiativ Menschen praxisnah zu helfen. Sie können Ihre persönlichen Fähigkeiten im Umgang mit Menschen einbringen.

Durch verschiedene Seminare erhalten Sie das Rüstzeug, um eine effektive Opferhilfe leisten zu können. Dabei erhalten Sie auch die Möglichkeit sich auf den verschiedensten Gebieten fortzubilden und sich spezielle Fachkenntnisse anzueignen. Alle Unkosten werden Ihnen natürlich erstattet.

     Welche Voraussetzungen sollten Sie erfüllen?

Beim Umgang mit Opfern sind viel Einfühlungsvermögen, eigenes Engagement, Eigeninitiative, die Fähigkeit zuzuhören und die Bereitschaft, einiges an Freizeit zu opfern, von den Opferhelfern gefragt.

Neben vielen persönlichen Gesprächen ist der Kontakt zu Behörden und Ämtern, aber auch die Begleitung und Vorbereitung zu Gerichtsterminen, Bestandteil unserer Hilfen. Vorsorglich möchten wir Ihnen aber auch bewusst machen, dass Sie während Ihrer Tätigkeit viel  Leid von Betroffenen erleben werden, das Ihnen vielleicht bisher fremd war.

Für die ehrenamtliche Tätigkeit ist außerdem Ihre Mitgliedschaft beim WEISSEN RING erforderlich.

Sollten Sie selbst einmal Opfer einer Gewalttat geworden sein, ist eine ehrenamtliche Mitarbeit unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Einzelheiten dazu teilen wir Ihnen gern auf Anfrage mit.

      Was erhalten Sie dafür?

Sie erhalten die Möglichkeit Menschen praxisnah zu helfen und arbeiten dabei selbstständig und eigeninitiativ. Sie können Ihre persönlichen Fähigkeiten im Umgang mit Menschen einbringen. Ihr soziales Engagement, verbunden mit der ehrenamtlichen Tätigkeit, findet eine hohe Anerkennung in der Gesellschaft.

Durch verschiedene Seminare erhalten Sie das Rüstzeug, um eine effektive Opferhilfe leisten zu  können. Dabei erhalten Sie die Möglichkeit sich auf den verschiedensten Gebieten fortzubilden und sich spezielle Fachkenntnisse anzueignen.

Ihr  Außenstellenleiter ist Ihr ständiger Ansprechpartner, der Ihnen bei Problemen und Fragen immer zur Seite stehen wird. Um Erlebtes selbst zu verarbeiten, unterstützen wir unsere Mitarbeiter/innen mit Kollegialen Fallberatungen und Supervisionen.

Während Ihrer Tätigkeit werden Sie für Ihre Hilfe oft viel Dankbarkeit von Betroffenen erleben. Diese spürbare Dankbarkeit, und das Gefühl einem anderen Menschen geholfen zu haben, ist ein Lohn, der es für viele Mitarbeiter/innen wert ist bei uns mitzuarbeiten.